AM - DE - EN

Willkommen bei den Europäischen Freunden Armeniens

Vielen Dank für Ihr Interesse an den europäisch-armenischen Beziehungen. Egal, ob Sie nun ein armenischer Freund Europas oder ein europäischer Freund Armeniens sind, unsere Organisation und diese Webseite wollen dabei helfen, Brücken zu bauen. Wichtiger als jemals zuvor, nimmt Armenien heute einen besonderen Platz in der Außenpolitik Europas ein. Projekte, wie die Umsetzung der Östlichen Partnerschaft (Eastern Partnership), können nur zum Erfolg werden, wenn die EU und Armenien konsequent ihren Beitrag dazu leisten.

  • Dienstag 19.April 2016

    New parliamentary enquiry on Nagorno-Karabakh’s aggression, sanctions demanded

    Following the debate in the European Parliament, two members of Parliament (MEPs) from two different political groups - Salvatore Pogliese and Remo Sernagiotto - that could not participate in Tuesday's debate on Nagorno-Karabakh, have tabled a written question to Federica Mogherini, EU High-Representative/Vice-President.

  • Dienstag 12.April 2016

    Upcoming EU Parliamentary debate, political groups call for an effective peace in Karabakh

    Ahead of the debate on Nagorno-Karabakh in the European Parliament (EP) this evening, several European politicians have already expressed their views on the worrisome situation in the region, calling for different measures of support to Karabakh.
    One of them is the Vice-President of the Greens/EFA group in the European Parliament, MEP Josep-Maria Terricabras. He has already taken the floor during the European Parliament plenary opening yesterday, demanding the inclusion of Nagorno Karabakh in the peace negotiations and calling for its full international recognition based on the democratic referendum of 1991, as well as Karabakh's working democratic institutions, low corruption levels, and well respected judiciary.
  • Montag 11.April 2016

    More than 520 NGOs of Nagorno Karabakh and Armenia present a joint appeal to the European Parliament

    On 11 April 2016 civil society representatives of Nagorno-Karabakh and Armenia made a joint appeal to the European Parliament, in which they expressed their position on the large-scale military actions unleashed by Azerbaijan against Karabakh and Armenia. The joint appeal was signed by more than 520 representatives of non-governmental organizations, mass-media who worked on the Line of Contact during the days of military actions, as well as organizations representing the interests of national minorities in Nagorno-Karabakh and Armenia.
  • Dienstag 05.April 2016

    Largest European party condemns violent clashes in Nagorno-Karabakh

    Yesterday (4 April), the European People's Party (EPP) has adopted an emergency resolution regarding the outbreak of violence in Nagorno-Karabakh, expressing its "deep concern by recent disturbing news from the Line of Contact between Nagorno-Karabakh and Azerbaijan".
    European Friends of Armenia (EuFoA) welcomes this document. "First of all, it is a very important signal that the largest European party took such a swift and clear stance on the conflict, and we hope that other pan-European organizations and institutions will follow suit", comments EuFoA Director, Mr Eduardo Lorenzo Ochoa. "In our opinion, this is a positive message in the good direction. We believe in the importance of including Nagorno-Karabakh in the negotiations for a peaceful solution to the conflict."

Latest Publications

  • Donnerstag 17.November 2016

    New poll in Nagorno-Karabakh shows highest support for independence

    BRUSSELS, 17/11/2016 - New figures confirm that security is the main concern for the people of Nagorno-Karabakh, and that combined support for independence or unification with Armenia grows from 91.7% in 2015 to 95.1% in 2016.

     

    Հայերեն լեզվով կարդալու համար խնդրում ենք սեղմել այստեղ:

     

    Download attached document

  • Samstag 17.Oktober 2015

    European values and the Syrian exodus: EU, Armenia and the neighbours’ response

    European Friends of Armenia published a paper which analyses the response of the European Union, Armenia and countries in the Middle East to the Syrian refugee crisis. The study shows that by basing its approach on solidarity Armenia has demonstrated it truly does embody European values.

     

    Click here to download the paper.

  • Freitag 16.Oktober 2015

    Sammlung von Kriegsdrohungen aserbaidschanischer Regierungsvertreter

    Aserbaidschanische Funktionäre , besonders Präsident Ilham Aliyev, erhöhen die Kriegs-Rhetorik zu Nagorno-Karabakh. Wiederholt richteten sie Drohungen an Armenien, die Region mit Gewalt unter aserbeidschanische Kontrolle zu bringen. Das hier verlinkte Dokument (s.u.) bietet eine Sammlung der jüngsten Äußerungen. Die Artikel sind chronologisch geordnet und die Sammlung beginnt mit dem jüngsten der Zitate.

  • Mittwoch 23.April 2014

    “Neutralität als wirksamer Mythos: Eine Analyse expliziter und impliziter Positionen Thomas de Waals zum Karabach-Konflikt”

    Eine Analyse zu Thomas de Waals Buch " Black Garden: Armenia and Azerbaijan Through Peace and War" in Deutsch verfasst von Christian Kolter, einem freien Wissenschaftler und Doktoranden, der dank des EuFoA-geförderten Forschungsstipendiums ein Jahr in Stepanakert (Berk-Karabach) verbracht hat.

    Click here to download the document (in English)
  • Donnerstag 06.März 2014

    Die EU-Armenien Beziehungen: Zukünftige Entwicklungen und Perspektiven

    EuFoAs vor Kurzem herausgegebener Bericht zu den EU-Armenien Beziehungen legt einen besonderen Schwerpunkt auf zukünftige Entwicklungen. Ein Entwurf des Dokumentes wurde am 12. Februar während einer EuFoA unterstützten Veranstaltung des Zentrums für Europäische Studien (CES) "Die Zukunft der EU-Armenien Beziehungen: Was kommt als nächstes?" diskutiert.  EuFoA Direktor Eduardo Lorenzo Ochoa war neben MdEP Frank Engel (Mitglied des Europa-Armenien Beirates, Europe-Armenia Advisory Council) und Gunnar Wiegand (Direktor für Russland, östliche Nachbarstaaten, Zentralasien und die OSZE beim EAD) einer der Hauptredner.

  • Dienstag 04.März 2014

    Die Wiedereröffnung des Stepanakert Flughafens (Berg-Karabach): Im Zielfeld Aserbaidschans

    Ein Shortpaper zum Berg-Karabach Flughafen, verfasst von Christian Kolter, einem freien Wissenschaftler und Doktoranden, der dank des EuFoA-geförderten Forschungsstipendiums ein Jahr in Stepanakert (Berk-Karabach) verbracht hat.

  • Samstag 09.Februar 2013

    Meinungsumfrage: Armenien am Vorabend der Präsidentschaftswahlen

    Heute, 9 Tage vor den Präsidentschaftswahlen stellt TNS opinion die Ergebnisse seiner „Meinungsumfrage: Armenien am Vorabend der Präsidentschaftswahlen" vor. Sie beschreibt die Präferenzen und Motivationen der armenischen Wähler sowie ihre Ansicht über die laufenden Kampagnen der verschiedenen Kandidaten. Bei dieser Umfrage führten TNS opinion und sein lokaler Partner IPSC zwischen 31. Januar und 5. Februar 2013 1.609 persönliche Befragungen in allen 10 Regionen (marzes) und 12 Stadtteilen Eriwans durch. Wie unten beschrieben, wurden hierbei die höchstmöglichen Standards und umfangreiche Qualitätkontrollen angewandt. Die Umfrage wurde von European Friends of Armenia in Auftrag gegeben, um zu einer sachlichen Debatte im Vorfeld der Wahlen beizutragen.

    Հայերեն լեզվով կարդալու համար խնդրում ենք սեղմել այստեղ:

  • Freitag 25.Januar 2013

    Meinungsumfrage : Eine Momentaufnahme vor den Präsidentschaftswahlen in Armenien

    Heute präsentiert TNS opionion die Ergebnisse seiner „Meinungsumfrage : Eine Momentaufnahme vor den Präsidentschaftswahlen in Armenien", die die Stimmung, Präferenzen und Motivation der armenischen Wähler vor dem Beginn des offiziellen Wahlkampfes beschreibt. Bei dieser Umfrage führten TNS opinion und sein lokaler Partner IPSC zwischen 15. und 20. Januar 2013 1.607 persönliche Befragungen in allen 10 Regionen (marzes) und 12 Stadtteilen Eriwans durch. Wie unten beschrieben, wurden hierbei die höchstmöglichen Standards und umfangreiche Qualitätkontrollen angewandt. Die Umfrage wurde von European Friends of Armenia in Auftrag gegeben, um zu einer sachlichen Debatte im Vorfeld der Wahlen beizutragen.

    Հայերեն լեզվով կարդալու համար խնդրում ենք սեղմել այստեղ:

  • Dienstag 16.Oktober 2012

    Vollständiger Bericht der Wahlbeobachtungsmission zu den Präsidentschaftswahlen in Berg-Karabach

    Am 19. Juli 2012 fanden Präsidentschaftswahlen in Berg-Karabach statt. Unsere aus acht Mitgliedern bestehende Gruppe zählte zu der großen Anzahl von internationalen Wahlbeobachtern. Klicken Sie bitte auf den untenstehenden Link, um den vollständigen Bericht unserer Wahlbeobachtungsmission herunterzuladen. Er basiert auf dem vorläufigen Bericht, den wir am Tag nach den Präsidentschaftswahlen veröffentlicht haben.

  • Freitag 20.Juli 2012

    Vorläufiger Bericht der Wahlbeobachtungsmission zu den Präsidentschaftswahlen in Berg-Karabach

    Am 19. Juli 2012 fanden Präsidentschaftswahlen in Berg-Karabach statt. Obwohl die Republik Berg-Karabach international nicht anerkannt ist, begrüßen die Europäischen Freunde Armeniens nachdrücklich den Wunsch der De-facto-Behörden, kommunale Selbstverwaltung auf der Grundlage demokratischer Prinzipien zu organisieren. Dieser Wunsch wurde durch die Einladung einer großen Anzahl von internationalen Beobachtern unterstrichen. Zu den Beobachtern zählte ebenfalls unsere Gruppe, die aus acht Mitgliedern bestand.

  • Montag 18.Juni 2012

    Armenien 2012: eine Übersicht über die politische Parteienlandschaft

    Ein Leitfaden zu den politischen Parteien Armeniens, der auf knapp 1,5 Seiten pro Partei die wichtigsten Fakten über ihre Bündnisse, Umfrage- und Wahlergebnisse, Geschichte, Führung, politische Ideologien, Außenbeziehungen und europäische Bestrebungen bietet.
    Dies ist eine aktualisierte Version des Berichts, der die Ergebnisse der Mai-Wahlen im Jahr 2012 enthält.

    Click here to download the document (in English)

  • Samstag 28.April 2012

    Umfrage: Armenien im Vorfeld der Wahlen - letzte Bestandsaufnahme

    Heute veröffentlichen die Europäischen Freunde Armeniens die Ergebnisse der Umfrage „Armenien im Vorfeld der Wahlen - letzte Bestandsaufnahme". Die Umfrage, deren Fehlerquote bei ±2,4% liegt, wurde vom Institute for Political and Sociological Consulting (IPSC) und EuFoA durchgeführt. Das internationale Umfrageunternehmen TNS opinion war für die Beaufsichtigung und eine umfangreiche Qualitätskontrolle verantwortlich. Die Befragung fand zwischen dem 17. und 22. April 2012 statt und es wurden 1600 Personen aus allen armenischen Provinzen (Marze) befragt.


    Klicken Sie bitte hier, um den Bericht auf Englisch herunterzuladen.


    Հայերեն լեզվով կարդալու համար խնդրում ենք սեղմել այստեղ:

     

    Klicken Sie bitte hier, um den Methodenbericht herunterzuladen.

  • Donnerstag 22.März 2012

    Meinungsumfrage: Armenien im Vorfeld der Wahlen – eine Momentaufnahme

    Heute veröffentlichen wir die Ergebnisse der „Meinungsumfrage: Armenien im Vorfeld der Wahlen - eine Momentaufnahme". Die Umfrage wurde vom Institute for Political and Sociological Consulting (IPSC) und EuFoA durchgeführt. Das internationale Umfrageunternehmen TNS war für die Beaufsichtigung und eine umfangreiche Qualitätskontrolle verantwortlich. Die Befragung fand zwischen 29. Februar und 5. März 2012 statt.


    Klicken Sie bitte hier, um die Ergebnisse auf Englisch herunterzuladen.

     

    Հայերեն լեզվով կարդալու համար խնդրում ենք սեղմել այստեղ.

  • Dienstag 06.März 2012

    Freihandel mit Europa: Förderung der Wettbewerbsfähigkeit und des Wachstums

    Das Shortpaper beleuchtet die Besonderheiten der armenischen Wirtschaft, der Handelsbeziehungen mit der EU und mögliche Auswirkungen der tiefgreifenden und umfassenden Freihandelszone. Es legt dar, dass die EU nach einer langfristigen wirtschaftlichen Partnerschaft strebt, um Handel, Investitionen, Marktliberalisierung und Wachstum, geistige Eigentumsrechte und die Normen des Europäischen Binnenmarktes zu fördern. Gleichzeitig beteuert es, dass eine derart langfristige Entwicklung nur dann erfolgreich sein kann, wenn sie in ein System eingebettet wird, das auf Demokratie und Rechtsstaatlichkeit basiert.

  • Donnerstag 08.September 2011

    Öl und Demokratie in den britisch-aserbaidschanischen Beziehungen – eine Umfrageanalyse

    Ziel dieses Shortpapers ist die Analyse der britisch-aserbaidschanischen Beziehungen im Lichte der Ergebnisse einer jüngeren Meinungsumfrage zur Bedeutung von Werten in der britischen Außenpolitik. Die Umfrage wurde im Auftrag der in Brüssel ansässigen European Foundation for Democracy (EFD, www.europeandemocracy.org) durchgeführt.

  • Mittwoch 31.August 2011

    EU-Assistenz- und Entwicklungsprogramme in Armenien – eine Einführung mit konkreten Beispielen

    Dieses Shortpaper liefert einen Überblick über die Entwicklungsprojekte der EU in Armenien. Damit wollen wir zu einem besseren Verständnis über die Mechanismen der Zusammenarbeit zwischen der EU und ihren östlichen Nachbarn beitragen.